So weiß wie Schnee...

...so rot wie Blut

Eine aus Ostasien stammende immergrüne Pflanze. Als Strauch und niedriger Baum in ihrer Heimat vorkommend, als Zimmerschmuck in den Wohnzimmern der modernen Welt gepflegt und in Königsbrück eine blühende Attraktion
Wahrscheinlich die ältesten Pflanzen ihrer Art in Deutschland

Kamelien in Königsbrück

 Schneeweißchen und Rosenrot

In der idyllisch gelegenen Kleinstadt Königsbrück mit ihren 5000 Einwohnern wachsen und gedeihen nun schon seit ungefähr 160 Jahren herrlich blühende Kamelien. Die drei "Methusalems" und auch die jüngeren , ca. 50-80jährigen,  Gewächse beginnen Ende November die ersten Knospen zu treiben. Bis Ende März sind die blühenden Attraktionen in dem ehemaligen Gewächshaus des Königsbrücker Schlosses zu besichtigen. Der Besuch lohnt sich immer und es wird kein Eintritt erhoben. Nach neuesten Forschungen wird in einer alten Kirchenschrift schon 1846 von einem Kamelienhaus im Königsbrücker Schloss gesprochen. Von den rührigen Mitgliedern des  Heimatverein Königsbrück und Umgebung e. V. gepflegten und gehegten Pflanzen spricht man mittlerweile in ganz Sachsen. Selbst Landesvater Kurt Biedenkopf brachte in einem Brief sein Interesse für diese Blütenpracht zum Ausdruck. Er würdigte mit seiner Reaktion auch die engagierte Arbeit des Heimatvereines. Im Jahre 2000 besuchte die Deutsche Kameliengesellschaft die Anpflanzung in Königsbrück. Am 27.03.2005 war die Internationale Kameliengesellschaft zu Gast im Kamelienhaus.

Wir würden uns freuen Ihr Interesse für einen Besuch der blühenden Attraktionen geweckt zu haben. Die Besichtigung ist auch 2017 ab den 29. Januar 2017 (10.00 - 17.00 Uhr) bis Ende März immer nur am Sonntag möglich.

Günter Dummer erklärt Besuchern von der Internationalen Kameliengesellschaft den Werdegang der Kamelienanlage in Königsbrück am 27.03.2005

Am 03.04.2005 begrüßen Peter Sonntag ( Vorsitzender des Heimatvereins ) und Günter Dummer den insgesamt 10000. Besucher der Kamelienanlage im Schloss Königsbrück seit ihres Bestehens. Die glückliche Kamelientouristin ist Frau R. Kittel aus Wilthen/Sa..

Zurück nach Königsbrück